Dienstag, 12. Mai 2009

Deutsche Unternehmen und Twitter

Deutsche Unternehmen nutzen den Kommunikationsdienst Twitter noch sehr zurückhaltend. Nur etwa 5 % der börsennotierten Firmen nutzen diese Art der Kommunikation aktiv. Bei Daimler heißt es offiziell, man habe sich Twitter-Accounts seit Längerem gesichert, um zu verhindern, dass der Firmenname für Missbräuche genutzt werde. Darüber, wie dieses Medium sinnvoll in die Kommunikationsstrategie eingebunden werden könnte, diskutiere man zurzeit noch. Den Nutzern von Twitter zeige das Beispiel von Sascha Lobo, einem der populärsten Twitterer in Deutschland, wie der Kommunikationsdienst sinnvoll genutzt werden könne. Dieser beschwerte sich kürzlich per Twitter öffentlich über Probleme bei der Umstellung seines Telekom-Telefonanschlusses. Daraufhin erhielt er umgehend eine E-Mail eines Mitarbeiters der Deutschen Telekom, der seine Hilfe anbot.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen