Dienstag, 25. August 2009

Facebook jetzt auch führend in Deutschland

Facebook ist mit zusammen 250 Mio Mitgliedern das führende soziale Netzwerk in allen großen westlichen Ländern. Einzige nennenswerte Ausnahme war bisher Deutschland. Doch nach Messungen des Marktforschungsunternehmens Nielsen ist die Reichweite des Weltmarktführers in Deutschland zwischen März und Juli um mehr als 50 % auf 6,2 Mio Menschen gestiegen. Damit hat Facebook nicht nur alle drei VZ-Netzwerke sowie Myspace hinter sich gelassen, sondern auch den bisherigen Spitzenreiter Wer-kennt-wen im Juli erstmals knapp überholt.

Facebook und die beiden marktführenden deutschen E-Mail-Dienste Web.de und GMX verbinden ihre Internetseiten mit dem Open-ID-System. Dann können Nutzer mit nur einer Anmeldung aus den Postfächern von Web.de und GMX zur Facebook-Seite springen, ohne sich ein weiteres Mal anmelden zu müssen. Open ID ist eine Art Generalschlüssel für das Internet, der von vielen großen Internetunternehmen wie Google, Yahoo, Microsoft, AOL, MySpace und seit Februar auch von Facebook unterstützt wird. Für Web.de und GMX ist die Partnerschaft ein Instrument, um den Umbau der E-Mail-Postfächer zu Schaltzentralen im Netz voranzutreiben.

Facebook will in diesem Jahr die Zahl seiner Mitarbeiter um bis zu 50 % erhöhen. Bisher zählt das Unternehmen 1.000 Mitarbeiter. CEO Marc Zuckerberg betonte dennoch, die Kosten im Griff halten zu wollen, und umschreibt den Entwicklungsstand von Facebook als Unternehmen in einem frühen Stadium. Im laufenden Jahr soll das Unternehmen laut eigenen Angaben einen Umsatz von mindestens 500 Mio USD erzielen.

1 Kommentar:

  1. Hab heut erst erfahren, dass Studi und MeinVz ingesammt 15 Millionen Nutzer haben. Dem entsprechend wäre Facebook noch weit von einer Deutschen Marktführerschaft entfernt.

    Gruß JO

    AntwortenLöschen