Montag, 7. September 2009

Google - Kai-Fu Lee geht

Der Internetkonzern Google verliert einen seiner bekanntesten und umstrittensten Manager. Kai-Fu Lee, der die Suchmaschine seit 2005 in China zu etablieren versucht, wird das US-Unternehmen verlassen und sich als Risikoinvestor selbstständig machen. Nachfolger Lees wird John Liu, der bislang Googles Vertrieb auf dem chinesischen Markt verantwortet. Lee teilte gestern mit, er wolle sich bei seiner Tätigkeit als Risikoinvestor auf junge Unternehmen aus der Technologiebranche konzentrieren. Einem Bericht des Hongkonger "South China Morning Star" zufolge stehen ihm dafür bislang rund 80 Mio EUR zur Verfügung.


1 Kommentar:

  1. Viel Erfolg dann! Was könnte man sagen! Hoffen wir, dass Google neue Manager bald findet!

    AntwortenLöschen