Mittwoch, 7. Oktober 2009

Google Wave wird erklärt

Die Internet-Suchmaschine Google leitet deutschen Internetseiten 30 bis 80 % ihrer Nutzer zu. In Deutschland leitet Google die Suchmaschine, die rund 90 % Marktanteil hat, ihre Nutzer rund drei Mrd Mal im Monat zu den Fundstellen im Netz. Größter Nutznießer ist Wikipedia. Im August schickte Google 47 Mio Nutzer auf das Online-Lexikon. Einen großen und wachsenden Teil der Nutzerströme leitet Google aber auch auf eigene Angebote, heißt es weiter.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) erklärt, was Google Wave ist. Es sei eine Mischung aus E-Mail, Chat und Dokumentenverarbeitung. Kern von Wave sei die Kommunikation und Zusammenarbeit vieler Menschen in Echtzeit. 100.000 Tester dürfen nun mit dem neuen Produkt arbeiten. Der bekannte US-Blogger Steve Rubel habe geurteilt, Wave sei zu komplex. Wer mit zu vielen Menschen per Wave kommuniziere, werde ständig abgelenkt und damit unproduktiv, sagt der US-Blogger Robert Scoble.

siehe hier die Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 06.10.2009 auf Seite 15

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen