Mittwoch, 28. Oktober 2009

Ordnung im Internet

"Die Welt" bringt ein Porträt der Medienkommissarin Viviane Reding. Nach ihrem Eingriff in den Mobilfunkmarkt ziele sie nun darauf ab, Ordnung in das Internet zu bringen. Besonders liege ihr das Urheberrecht am Herzen. Sie betont in diesem Zusammenhang, dass sie keinen Kampf gegen Google oder sonst wen führe, sondern sich für die Digitalisierung des europäischen Kulturerbes auf Grundlage eines starken europäischen Urheberrechts ausspreche. Dazu müssten aber auch die nationalen Regierungen bereit sein, Europa als starken Mitspieler in Sachen Urheberrecht zu akzeptieren, heißt es.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen