Dienstag, 27. Oktober 2009

RSS-Reader macht es einfach

Ein Hintergrundbericht in der "FAZ" beschäftigt sich mit dem Zugriff auf Informationsquellen im Internet. Ein RSS-Reader (SSS steht für "Really Simple Syndication") macht den Zugriff auf neue Artikel im Netz einfach. Man kann sich dies wie eine besonders schlanke Variante der gewohnten Webseiten vorstellen: kein Ballast, kaum Grafiken, kaum Werbung. Alle wichtigen Internetseiten sind in einer RSS-Variante abrufbar. Der Markt ist fest in der Hand von Google.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen