Montag, 26. Oktober 2009

Yahoo: Carl Icahn zieht sich zurück

Nachdem die von Carl Icahn als lukrativ erhoffte Übernahme von Yahoo durch Microsoft nicht zustande kam, zieht sich der US-Investor nun aus dem Yahoo-Verwaltungsrat zurück. Seine Interessen lägen inzwischen auf anderen Geschäftsgebieten, schreibt Icahn in einem Brief an den Verwaltungsrat. Er habe nicht mehr genug Zeit für Yahoo. Außerdem sei es wohl nicht mehr nötig, einen aggressiven Investor im Verwaltungsrat zu haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen