Montag, 25. Oktober 2010

Chef-Ticket auf Facebook - Deutsche Bahn ist überfordert

 

Facebook. Seit dem 25.Oktober ist der Startschuss gefallen - die Deutsche Bahn verkauft das Chef-Ticket ausschließlich via Facebook.

Das Chef-Ticket ist ein Billigticket für 25 Euro und gilt für die 2.Klasse quer durch Deutschland.

Neu ist, das die Deutsche Bahn für diese Aktion voll auf das Web2.0 setzt und damit neue Wege in der Verkaufsstrategie geht. Wenn es nach der Anzahl der Fans geht, ist die neue Strategie der Bahn aufgegangen: Binnen weniger Tage haben über 19000 Fans den "gefällt mir"-Knopf geklickt.

Allerdings haben die Verantwortlichen nicht mit so vielen kritischen Kommentaren gerechnet. Denn kurze Zeit nachdem die Facebookseite online zu erreichen war, hagelt es schon Beschwerden über die Zugverspätungen, Preise und Serviceproblem der Deutschen Bahn. Zusätzlich ist gerade aktuell auch noch das Thema Stuttgart21 in aller Munde und sorgt für zusätzlichen Zündstoff. Über günstige Tickets möchte hier niemand mehr was wissen.

Scheinbar ist die Bahn mit dieser Flut an Kommentaren überfordert! Fragen werden kaum beantwortet und die verärgerten Kunden werden ignoriert. Ein Unternehmen der eine Seite für die Öffentlichkeit im Social Web einrichtet, sollte sich vorher überlegen wie mit Kritik umzugehen sei.

Aktuell regt sich bei Facebook ein Widerstand gegen das Werbevideo und wird als geschmacklos tituliert.

1 Kommentar:

  1. Kritik an der Deutschen Bahn...wer hätte das gedacht? Es ist doch wirklich recht naiv von den Verantwortlichen, wenn sie denken, mit einem vergünstigten Ticket könnten sie die Kunden all das vergessen machen, was im Argen liegt. Und das ist bekanntlich eine Menge.

    AntwortenLöschen