Mittwoch, 6. Oktober 2010

Social Media in der Industrie


Gemäß einer neuen Studie von www.i-fom.de ist Social Media heute bereits ein effektiver Baustein im Marketing geworden.

Das Onlineinstitut analysierte über 14000 Tweets (Twitter-Updates), 14000 Blogpostings, 5000 Video auf YouTube, 5000 Postings in Foren und 800 Social-Media-Accounts. Dabei reduzierten sich die Onlineaktivitäten auf drei wesentliche Plattformen: Twitter, Facebook und YouTube.

Bei Twitter beispielsweise verdoppelten sich die Follower alleine in drei Monaten.

Immer mehr Unternehmen suchen nach Kommentaren über ihre Produkte auf den Social Media Plattformen. Dort sind häufig Anregungen und neue Ideen von Kunden zu finden. Autohersteller wie Daimler oder  BMW ruft sogar Facebook-Mitglieder in Wettbewerben dazu auf, Autos zu gestalten. Bei Daimler haben so 10.000 Nutzer innerhalb von 50 Tagen Vorschläge für das Design eines smarts eingereicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen